Anwendung in der Tierzucht / APPLICATION

ANWENDUNG von Quaterna® Activa 500

1 kg Quaterna® Activa 500 / m³ Mist oder Gülle entspricht 2 kg pro GV und Monat für eine Ausbringung von 20 bis 30 m³ / ha. Ausbringung mit der Hand oder mechanisch.

Tiefstreustall oder Spaltenboden:
Die komplette Dosis aufgeteilt in 2 Gaben:

  • 1/3 zu Beginn der Einstallung bzw. beim ersten Einstreuen
  • 2/3 kurz vor dem Ausstallen oder dem Ausmisten
  • Wenn Sie extreme Stallbedingungen verbessern möchten, teilen Sie die Gesamtdosis wie folgt auf:
  • 1/3 zu Beginn der Einstallung bzw. beim ersten Einstreuen
  • 1/3 gleichmäßig verteilt während der kompletten Stallperiode (wöchentlich oder täglich)
  • 1/3 kurz vor dem Ausstallen oder dem Ausmisten

Behandlung des Güllebehälters und der Güllegrube:
Rühren Sie den Behälter/Grube kurz vor und während der Einbringung von Quaterna® Activa 500 auf. Teilen Sie die Dosis in 2 Gaben auf:

  • 1/3 am Anfang des Befüllens des Güllebehälters
  • 2/3 kurz bevor Sie die Gülle ausbringen

Hinweis : Rühren Sie unbedingt den Behälter, wenn Sie Quaterna® in den Behälter geben. Sie können Quaterna® Activa 500 auch direkt trocken mit ins Güllefass ansaugen.


Applikation bei einem System mit Mistschieber:

  • Wöchentliche Applikation
  • Bei einer Strohmenge von mehr als 2,5 kg/Kuh/Tag -> Ausbringung 1x pro Woche (Menge = Gesamtmenge/Anzahl der Wochen)
  • Bei einer Strohmenge von weniger als 2,5 kg/Kuh/Tag -> besser Quaterna® Terra auf dem Feld streuen

Anwendung im Geflügelstall :        
Ausbringung von 1 kg/m³ 10 Tage nach der Einstallung. Komplettierung der Gesamtdosis kurz vor der Ausstallung auf 2 kg/m³.

VORSICHTSMASSNAHME
Nicht zusammen ausbringen mit antiseptischen Mitteln: Superphosphat, Branntkalk, Desinfektionsmitteln… Im Falle einer Desinfektion sollte erst 15 Tage später die Ausbringung von Quaterna® Activa 500 erfolgen.


Anwendung im Schweinestall :
100 bis 120 g / Mastschwein / Abteil. Beginn 15 Tage nach Einstallung der Tiere. Achtung bei einer Stalldesinfektion.